Schützenkreis 5 Heidelberg feierte Schützenball 2014

v.l.: KSPL Beate Hirscher, 2. Ritter Manfred Riehl, Kreiskönig Thomas Bernert, 1. Ritter Rouven Stippinger, KJuL Christian Luttenberger

Wie im Vorjahr eröffneten die Böllerschützen den Kreisschützenball 2014 im Bürgersaal in Kirchheim. Für außenstehende leicht kurios, dass dieser im Januar 2015 stattfindet. Mit der Einmarschmusik durch die Hendsemer Herolde, den Fahnenabordnungen und Majestäten der jeweiligen Kreisvereine, betrat der Festzug die Bürgerstätte.

In der Begrüßungsrede streifte der Kreisschützenmeister neuralgische Punkte im Schüt- zenalltag, bedankte sich bei allen Aktiven vor und hinter den Kulissen. Lasst uns auch in diesem Jahr gemeinsam mit Freude und Optimismus in der Schützensache agieren und uns der Gegenströme aus Politik erwehren, so Kreisschützenmeister Bruno Winkler mit mahnendem Zeigefinger. Doch zuvor richtete er seine Willkommensgrüße an die Ehrengäste, LSM Roland Wittmer, Landesschatzmeister Lothar Boos, Landesschulungs-leiter Hans-Josef Lakatos, KSM SK4 Reinhard Zahn, KSM SK 6 Gerhard Hofmann, Vorsitz. Sängerbund Kirchheim Klaus Winkler, stv. KSM SK 11 Uwe Bertsch, Ehrenkreis-schützenmeister Adolf Hofer, sowie die jeweils begleitenden Damen erfuhren einen besonderen Willkommensgruß durch Schützenkreischef Winkler. Landesschützen- meister Roland Wittmer überbrachte die Grüße des Badischen Sportschützenverbandes. Der Landesschützenmeister möchte mehr Öffentlichkeitsarbeit auch durch die schreiben-de Presse. Er schloss mit  Heinrich Heine Doktrin: „Schlage die Trommel und fürchtet euch nicht.“  Im nächsten Programmpunkt zeichnete Kreissportleiterin Beate Hirscher, assistiert durch Christian Luttenberger, die bei Landes-und Deutschen Meisterschaften und Rundenkämpfen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aus. Mit der Kreisehrennadel in Bronze wurden Mirko Sommer BSC Heidelberg und Tobias Kapp SV Dossenheim ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Silber wurde Anna Bauer SG Tell Edingen und Eileen Fassl SVgg Eppelheim verliehen. Die Ehrung in Gold bzw. wiederholtem Gold erfuhren Alisha Fassl SVgg Eppelheim, Rouven Stippinger, Marius Weismehl, Sina Weismehl, Gerd Becker alle SV Dossenheim, Niklas Rausch und Heidi Baumann beide BSC Heidelberg, Andreas Reinig SVgg Eppelheim, Beate Hirscher SGi Heidelberg, Nicole Lampert und Silvia Knopf-Dieckmann beide SG Tell Edingen, Vanessa Brinzer SG Ziegelhausen, Thomas Kowalski und Georg Wolf beide SG Tell Heidelberg. Im Festsaal stieg die Spannung, den Kreiskönigspokal 2014 hat gewonnen: Rouven Stippinger vom SV Dossenheim. Der musikalische Rahmen des Abends gestaltete Bettina Grimm mit den Rollers. Kreisschützenmeister Bruno Winkler, sowie Landesschützen-meister Roland Wittmer ehrten verdiente Mitglieder. Mit der Kreisehrennadel in Silber wurde Jessica Hirscher ausgezeichnet, die große Kreisehrennadel in Silber bekam Jürg Reil und Bruno Winkler, Jürgen Lang und Hans W. Beisel wurde die große Landesehrennadel in Bronze verliehen. Nun wuchs die Spannung, die Ausrufung der neuen Majestäten stand bevor. Die diesjährige Kreisjugendkönigin kommt vom SVgg Eppelheim und heißt Eileen Fassl. Ihr zur Seite stehen als 1. Dirndl Alisha Fassl SVgg Eppelheim, als 2. Dirndl Larissa Schnellbach SG Tell Edingen. Im Kirchheimer Bürgerzentrum wurde nun die Inthronisation der neuen Majestäten im Erwachsenen-bereich erwartet. Der Kreisschützenkönig kommt von der Schützengilde Heidelberg und hört auf den Namen Thomas Bernert, zu seinem Gefolge gehören Rouven Stippinger  als 1. Ritter von der SV Dossenheim und Manfred Riehl von der Schützengilde Heidelberg als 2. Ritter. An der Sektbar ließen die neuen Majestäten die Korken knallen, außerdem zeigten die Schützinnen und Schützen, dass sie auch auf dem Tanzparkett eine gute Figur abgeben können.

HWB

Zurück