GK-Finale – SVgg Eppelheim + SG Rohrbach, Maß der Dinge

Favorit und Rundensieger Thomas Pecoroni schießt sein Bestergebnis

v.l. 2. Alexander Best, 1. Thomas Pecoroni, 3. Stefan Harbarth mit den Urkunden
v.l. 2. Alexander Best, 1. Thomas Pecoroni, 3. Stefan Harbarth

Die Mannschaft von SVgg Eppelheim II holte sich hauchdünn mit 2 Ringen Vorsprung vor vor SG Rohrbach I die Teamtrophäe. Ein dickes Polster von 41 Ringen vor Beginn der letzten Runde schützte die SVgg Eppelheim II, so jedenfalls wiegten sich die Eppelheimer in Sicherheit. Doch weit gefehlt, Ring um Ring schmolz am Stand dahin. Letztendlich stand noch ein Guthaben von 2 Ringen und die SG Rohrbacher I gratulierte fair der siegreichen Mannschaft aus Eppelheim. Aber es gab mit SVgg Eppelheim I noch eine dritte Mannschaft, welche nur auf einen Ausrutscher der beiden Erstplazierten gewartet hat. Man lag wie eine listige Füchsin auf der Lauer und hätte mit den wenigen Ringen Rück- stand gnadenlos zugepackt. SG Wieblingen und SG Rohrbach II hielten ihre Tabellenplätze, konnten aber in den oberen Regionen nicht eingreifen. SV Schlierbach, SGi Heidelberg und SV 1490 Heidelberg waren mehr oder weniger auf Einzelkämpfer angewiesen, eine durchgehende Mann- schaftsleistung konnte nicht auf dem Schießstand gebracht werden.

Der König der Großkaliberschützen heißt einmal mehr Thomas Pecoroni von der SG Rohrbach I. Er wurde die gesamte Runde gejagt, zu fassen bekam man ihn nie. Als man in der Vorschlussrunde glaubte, nun könnte es so weit sein, schoss er im Finale persönliche und Rundenbestleistung mit 385 Ringen. Mit Alexander Best 2. mit 1.485 Ringen, Stefan Harbarth 3. mit 1.448 Ringen, Thomas Kreichgauer 4. mit 1.437 Ringen, Ronald Berger 5. mit 1.437 Ringen und Lutz Fießer 6. mit 1.435 Ringen machten sich 5 Mann vom SVgg Eppelheim auf um den Champion zu stürzen, geschafft hat’s keiner. Übrigens, Thomas Pecoroni hatte 1.514 Ringe auf die Scheibe gebracht. Insgesamt waren in dieser Runde 39 Schützinnen und Schützen am Start. Mit Meike Winkler SG Rohrbach, ihr gelang im letzten RK das schöne Ergebnis 333 Ringe, und Elke Sommer SVgg Eppelheim waren 2 Damen am Stand, sie belegten die Plätze 17 und 18. Vierundzwanzig GK-Schützen konnten alle Rundenkämpfe bestreiten. Wie schon seit Jahren der älteste Teilnehmer Adolf Kolb SVgg Eppelheim mit heuer knapp 82 Jahren erreichte einen 23. Rang und dem Endergebnis von 1.220 Ringen.

Nach der Siegerehrung mit Pokal-und Urkundenüberreichungen, diese musste im Schützenhaus statt-finden, denn es regnete in Strömen, wurde Stefan Harbarth mit lobenden Worten und einem netten Präsent durch den KSM Bruno Winkler verabschiedet.

Hier ein Auszug von Stefans Abschiedsmail:

Hallo Sportsfreunde.
Mit dem Wettkampf am Samstag endet nicht nur unsere diesjährige Runde, sondern auch meine Zeit als Organisator der Veranstaltung. Zur Jahreshauptversammlung des Kreises übernimmt dann die „Geschäfte“ Klaus Hofmann und ist in Zukunft mit neuen Ideen und bekannter Zuverlässigkeit für die Runde verantwortlich. Klar, einer verschickt die Ergebnislisten und Einladungen, doch eine Runde lebt zum größten Teil von den Schützen die daran teilnehmen. Bleibt mir nur mich bei den teilnehmenden Vereinen und den vielen Helfern der letzten Jahre für die Unterstützung zu bedanken. „Heute ist nicht aller Tage, ich komme wieder, keine Frage“!
Danke Stefan.

Bericht: HWB, Bilder: HWB + Hajo

 

Tabelle nach dem 4. RK Mannschaft Großkaliber

PlatzVereinRinge
1.SVgg Eppelheim 24.333
2.SG Rohrbach 14.331
3.SVgg Eppelheim 14.320
4.SG Wieblingen4.219
5.SG Rohrbach 24.062
6.SV Schlierbach3.120
7.SGi Heidelberg1.667
8.SV 1490 Heidelberg689
Tabelle:Stefan Harbarth 

Zurück