LuPi und LG in der Kreisliga nach neuer Konzeption gestartet

In beiden Disziplinen waren jeweils 4 Mannschaften am Start. Beim Luftgewehr begann der Rundenkampf Kreisüberschreitend. Mit der SGi Ketsch und dem KKS Plankstadt gesellten sich zwei Schützenvereine aus dem Schützenkreis 9 Schwetzingen zu dem Heidelberger SK 5. Eine abschließende Meinung kann man sich noch lange nicht bilden und muss die gesamte Runde abwarten. Vorläufig wäre nur eine Wertung zulässig, gut dass überhaupt etwas in diese Richtung getan wurde, aber es war auf die Schützen-teilnahme bezogen zunächst weder Fisch noch Fleisch. Nun, die Hoffung stirbt bekanntlich zuletzt und nährt das Licht am Ende des Tunnels um steigende Starterzahlen.

20 LuPi-Schützinnen und Schützen mit Mannschaften sammelten die ersten Ringe. Nachfolgend die besten Fünf: 1. Marco Trill 354 Rg. SVgg Handschuhsheim, 2. Manfred Riehl 350 Rg. SGi Heidelberg, 3. Tobias Gutfleisch 348 Rg. SG Wieblingen, 4. Heinz Treiber 345 Rg. SG Wieblingen, 5. Hajo Ditton 344 Rg. SGi Heidelberg. 18 LG-Schützinnen und Schützen inklusive Mannschaften stellten sich dem Wettbewerb. Auch hier die fünf Besten: 1. Jochen Schiller 362 Rg. SGi Ketsch, 2. Marius Bolch 360 Rg. SG Tell Edingen, 3. Nina Böttcher 359 Rg. SG Tell Edingen, 4. Tobias Gutfleisch 358 Rg. SG Tell Edingen, 5. Andreas Zimmermann 354 Rg. SGi Ketsch.

Der nächste Rundenkampf für LG + LuPi ist am 12.11.2016, für LG bei KKS Plankstadt, für LuPi bei SV Kirchheim.

HWB.

Zurück