KK-Kreisklasse, immer mehr Teilnehmer bei SpoPi

SpoPi, die SG Rohrbach I gab im letzten RK noch mal alles

1. SpoPi Mannschaft SG Rohrbach v.l.: Robert Balan, Klaus Hofmann, Sascha Henny, Christian Kugel, urlaubsbedingt fehlt Iris Kalusniak

Mit deutlichem Abstand hat die SG Rohrbach 1 die diesjährige Heidelberger Kreisliga-runde gewonnen. Die SG-Schützen steigerten sich von Rundenkampf zu Rundenkampf und waren niemals gefährdet die Tabellenführung zu verlieren. Eine 800-Ringe Mannschaftsleistung schien nur eine Frage der Zeit. Es hat leider nicht geklappt, im letzten RK kam man nur auf 799 Ringe. Der Schützenkreis 5 Heidelberg gratuliert herzlich zu diesem Saisonabschluss. Für einen Aufstieg in die Regionalklasse wird es aber leider nicht reichen. Mit 133 Ringen Rückstand findet sich die SVgg Eppelheim auf dem 2. Rang wieder. Ab und an durften die Eppelheimer Schützen mit gewissem Abstand an der Tabellenführung schnuppern, mehr aber auch nicht. Ganz und gar unaufgeregt belegte der SV Kirchheim den 3. Platz der diesjährigen Tabelle. Abstände nach oben oder nach unten waren mehr als ein ausreichender Puffer. So oder ähnlich ging es auch der SGi Heidelberg 2, welche dann Vierter der Endtabelle wurde. SG Rohrbach 2 erkämpfte sich einen ansehnlichen 5. Platz. Mit SVgg Alt Handschuhsheim auf dem sechsten Rang haben wir den ersten Selbstverstümmler, zum 2. RK gab es leider einen Personalmangel. Die SGi Heidelberg 3 und SG Ziegelhausen finden sich auf den Rängen sieben und acht wieder. Mit KKS Heidelberg auf Platz 9 und SG Wieblingen auf 10, folgen zwei weitere Mannschaftsdefizitteure  durch Personalmangel.

In der Einzelwertung auf Rang 1 Dirk Hofmann SVgg Eppelheim 1.580 Ringen und einem Ø von 263,3 Ringen. Im letzten Rundenkampf hat Dirk Hofmann mit 275 Ringen das beste Einzelergebnis der gesamten Runde auf den Stand gezaubert. Der ewige Zweite von der SG Rohrbach heißt auch in diesem Jahr Sascha Henny. Auf seinem Konto sammelte er 1.555 Ringen mit einem Ø von 259,2 Ringen. Mit Robert Balan SG Rohrbach taucht ein neuer Name mit 1.543 Ringen und einem Ø von 257,2 im Führungstrio auf.

Insgesamt haben 64 Schützinnen und Schützen an der SpoPi-Runde teilgenommen, 15 Teilnehmer mehr als im Vorjahr. Die beste Schützin dieser Runde kommt mit Jutta Zimmer von der SGi Heidelberg auf Rang 11. Der älteste Teilnehmer war mit 83 Jahren Adolf Kolb SVgg Eppelheim, Respekt. Weitere Ergebnisse und Einzelplatzierungen kann man in der Kreis-Home Page SK5HD einsehen.

KK-Gewehr 3x20 Schuss, nur noch 2 Mannschaften

Die Spannung liegt in der Einzelwertung. Gunnar Kirrmann rettete seinen Gesamteinzelsieg durch einen hauchdünnen 2 Ringe Vorsprung  mit 1.170 Ringen Gesamtergebnis und einem Ø von 234,0 Ringen. Auf dem 2. Rang folgte die Rivalin Venezia Elisabetta mit 1.168 Ringen und einem Ø von 233,6 Ringen. Schützin und Schütze kommen von SV 1490 Heidelberg. Der 3. Platz blieb in diesem Jahr Werner Clemens SG Ziegelhausen mit 1.112 Ringen und einem Ø von 222,4 Ringen vorbehalten. Die ersten drei Schützen hatten alle einen Kampf weniger absolviert. Zwei Kämpfe weniger hatten der Stefan Raque SG Ziegelhausen mit 938 Ringen / Ø 234,5 Ringen auf dem 4. Platz und Ralf Friedel SV 1490 Heidelberg mit 645 Ringen /  Ø 161,3 Ringen auf dem 5. Platz. In der Mannschaftswertung kam SV 1490 Heidelberg auf 2.797 Ringe und  SG Ziegelhausen schaffte 2.053 Ringe. Weitere Platzierungen erfährt man auf der Kreis-Home-Page SK5HD. Bericht: HWB, Bild: Sascha Henny

Zurück