Erleben die Luftdisziplinen im Kreis 5 eine Renaissance?

Es ist Rundenhalbzeit

LG Kreisoberliga, ja es ist Halbzeit und man kann bereits bilanzieren. Die SGi Heidelberg 1 hat sich die Tabellenführung erobert und wird diese mit großer Sicherheit bis zum Rundenende mit jetzt 6 MP und 8 EP nicht mehr abgeben. KKS Plankstadt 2 zwar mit 4 MP und 5 EP in Lauerstellung, aber die SGi Heidelberg werden die Plankstädter wohl nicht mehr vom Sockel stürzen. Die SVgg Eppelheim bleibt abgeschlagen auf dem 3. Tabellenplatz. In der Ringeinzelwertung konnte Sonja Dannenberg SGi Heidelberg I mit 1.145 Ringen ihren Vorsprung vor Erik Weber SVgg Eppelheim mit 1.116 Ringen ausbauen. Es folgt nach wie vor Andreas Reinig SVgg Eppelheim mit 1.112 Ringen auf dem 3. Rang.

LG Kreisliga, auch zur Hälfte der Runde brachte nur KKS Plankstadt 3 eine Mannschaft an den Stand, diese hat 3.020 Ringen erkämpft. In der Einzelwertung führt Jürgen Lang SV Kirchheim mit 1.029 Ringen, auf Platz 2 folgt Ulla Sattler  mit 1.021 Ringen, 3. Rudolf Wolf 1.017 Ringen, 4. Harald Schuhmacher 982 Ringen, alle Schützen/in kommen von KKS Plankstadt, 5. Werner Clemens SG Ziegelhausen 938 Ringen. Alle nachfolgende Schützen haben nur zwei Rundenkämpfe.

LuPi Kreisoberliga, SVgg Eppelheim marschiert unaufhaltsam ihrem Saisongesamtsieg entgegen. Mit 6 MP und 7 EP belegen sie folgerichtig den 1. Rang der Tabelle. Natürlich ist noch nichts entschieden, aber für SG Wieblingen 2 mit 4 MP und 6 EP und SGi Heidelberg mit 2 MP und 5 EP wird wohl nur der bewunderte Applaudier Part für den Klassenprimus übrigbleiben. In der Einzelwertung scheinen die ersten vier – 1. Meike Winkler SVgg Eppelheim 1.076 Rg., 2. Frank Lux SVgg Eppelheim 1.060 Rg., 3. Christian Arnold SG Wieblingen 1.057 Rg. und 4. Dirk Schöder SGi Heidelberg 1.053 Rg. -   mit ihren Leistungen in einer höheren Liga zu schießen.

LuPi Kreisliga, nur hauchdünn mit einem Ring Vorsprung führt SVgg Eppelheim mit 3.049 Ringen vor dem Zweitplatzierten SGi Heidelberg 2 mit 3.048 Ringen. Der Top-Verfolger des Führungsduos auf Platz 3 ist mit 3.041 Ringen die SVgg Handschuhsheim. Zum stark erweiterten Führungskreis könnte man mit viel Wohlwollen noch SG Rohrbach mit 3.000 Ringen auf Rang 4 zählen. Ziegelhausen, Wieblingen 3 und Eppelheim 2 haben in dieser Saison nichts mit dem Meisterschaftsrennen zu tun. In der Einzelwertung gibt es mit Marco Trill 1.054 Rg., Günter Hammer 1.037 Rg. und Marco Hammer 1.021 Rg. ein reines Führungtrio vom SVgg Handschuhsheim, welches wiederum von einem Duo der SGi Heidelberg verfolgt wird.

LuPi & LG Auflage, die Starterzahlen haben sich offenbar bei ca. 25 Teilnehmer für beide Waffenarten eingependelt. Noch ein Wort zum gastgebenden Verein SG Tell Edingen und dessen Schützenhaus. Wenn jemand so wie ich zum ersten Mal die neuen Luftstände benutzen durfte, konnte sich kaum sattsehen an der überaus zweckmäßigen Funktionalität dieser Schießhalle. Gratuliere und Chapeau, SG Tell Edingen mit OSM Stefan Wetzel. 

LG Auflage, bei der SG Tell Heidelberg läufts in dieser Saison wie geschmiert. Mit SG Tell Heidelberg I mit 2.633 Ringen auf Rang 1 und SG Tell Heidelberg II mit 2.509 Ringen stellt man Spitzenreiter und ersten Verfolger. Gerade noch mithalten kann SVgg Handschuhsheim mit 2.498 Ringen. In der Einzelwertung führt Norbert Brunner SG Tell Heidelberg mit 893 Ringen vor Wolfgang Gleich SV Kirchheim mit 886 Ringen. Den 3. Rang nimmt Frank Alexander SVgg Handschuhsheim mit 870 Ringen ein.

LuPi Auflage, das Team von SVgg Eppelheim bleibt weiterhin Tabellenführer mit 2.484 Ringen. Deutlich dahinter auf Platz 2 die SGi Heidelberg mit 2.406 Ringen. Auf Rang 3 mit 2.387 bleibt SG Wieblingen. In der Einzelwertung führt Wilfried Knopke SVgg Eppelheim mit 841 Ringen vor Stefan Stumpe SV Kirchheim mit 836 Ringen dem Führenden immer näher kommt. Der 3. Platz hat sich nun Frank Lux SVgg Eppelheim erobert.

HWB.

Zu den Tabellen >>

Zurück