Die Luftdisziplinen LG, LuPi und beide auch als Auflage am Start

Der 2. Rundenkampftag

LG Kreisoberliga, für KKS Plankstadt 2 und der SGi Heidelberg 1 wird das wohl ein hartes Stück Arbeit, der Kampf um die Tabellenführung. Beide haben 4 Mannschaftspunkte, doch führt mit 5 Einzelpunkten das Team aus Plankstadt. SGi Heidelberg 1 hat nur 4 Einzelpunkte. Man kann schon davon ausgehen, dass SVgg Eppelheim als Drittplatzierte in dieser Saison kein Wort um den Ligasieg mehr mitreden kann. In der Ringeinzelwertung führt relativ komfortabel Sonja Dannenberg SGi Heidelberg I mit 761 Ringen vor Erik Weber SVgg Eppelheim mit 746 Ringen. Es folgt Andreas Reinig SVgg Eppelheim mit 739 Ringen auf dem 3. Rang.

LG Kreisliga, da in der Kreisliga in der Hauptsache mit Einzelschützen geschossen, konnte bisher nur KKS Plankstadt 3 eine Mannschaft am Stand. Diese Mannschaft hat sich 2.010 Ringen erkämpft. In der Einzelwertung führt Jürgen Lang SV Kirchheim mit 694 Ringen, auf Platz 2 folgt Rudolf Wolf mit 679 Ringen, 3. Ulla Sattler 677 Ringen, 4. Harald Schuhmacher 654 Ringen, alle Schützen/in kommen von KKS Plankstadt, 5. Werner Clemens SG Ziegelhausen 616 Ringen. Alle nachfolgende Schützen haben nur einen Rundenkampf.

LuPi Kreisoberliga, zwei Rundenkämpfe und zwei Siege, so makellos sieht derzeit die Bilanz von SVgg Eppelheim aus. Mit 4 MP belegen folgerichtig die Eppelheimer den 1. Rang der Tabelle. Selbstverständlich ist für SGi Heidelberg I auf Platz 2 und SG Wieblingen II, mit jeweils einem Sieg, noch nicht völlig alles verloren, aber es dürfte sehr schwer werden den SVgg Eppelheim vom Thron zu stoßen. In der Einzelwertung liegen Meike Winkler und Frank Lux, beide SVgg Eppelheim, mit jeweils 715 Ringen auf Platz 1 und 2. Mit 4 Ringen Rückstand folgt Jochen Höfler von der SGi Heidelberg auf Rang 3

LuPi Kreisliga, die ersten vier Mannschaften kann man gut nach zwei Gruppen benennen, der derzeitige Spitzenreiter SVgg Eppelheim II mit 2.039 Ringen und den ersten Verfolger SVgg Handschuhsheim mit 2031 Ringen auf Rang zwei. Weitere Jäger könnten SG Rohrbach mit 2.007 Ringen auf Platz 3 und die SGi Heidelberg II mit 2.006 Ringen auf Position vier sein. Ihre Verbesserungs- möglichkeiten scheinen aber überschaubar. Die SG Ziegelhausen bildet mit 1.920 Ringen das Mittelfeld. SG Wieblingen III, SGi Heidelberg III und SVgg Eppelheim II haben bisher nur einen Kampf bestritten.

LuPi & LG Auflage, auch bei diesen Disziplinen wurde die zweite Runde absolviert und man kann durchaus behaupten, dass diese Schießarten eine dynamisch, progressive Fahrt aufgenommen haben. Die LuPi-Auflage ist bei den Starterzahlen mit 12 bzw. 11 nahezu gleich geblieben. Der Verlauf bei der LG-Auflage ist regelrecht davon geschossen, aus zunächst 5 Startern wurden am 2. RK-Tag in Kirchheim 16 Teilnehmer. Somit haben hier die Überlegungen der Kreissportleitung Früchte getragen.

LG Auflage,beim Luftgewehr Mannschaft scheint sich die SG Tell Heidelberg zu einer Hochburg entwickeln zu wollen. SG Tell Heidelberg I ist die derzeitige Nummer 1 mit 1.758 Ringen, gefolgt von SG Tell Heidelberg II mit 1.673 Ringen. Knapp dahinter auf Platz 3 der Tabelle SVgg Handschuhsheim mit 1671 Ringen. Der 4. Rang gehört Neueinsteiger SV Kirchheim mit 881 Ringen. In der Einzelwertung führt Norbert Brunner SG Tell Heidelberg mit 596 Ringen knapp vor Wolfgang Gleich SV Kirchheim mit 594 Ringen. Den 3. Rang nimmt Karl-Heinz Fischer SG Rohrbach mit 581 Ringen ein.

LuPi Auflage, das Team von SVgg Eppelheim dürfte in dieser Saison das Maß der Dinge werden, mit 1.660 Ringen führt es die Tabelle an. Deutlich dahinter auf Platz 2 die SGi Heidelberg mit 1.600 Ringen. In der 2. Runde konnte SG Wieblingen keine komplette Mannschaft stellen und bleibt somit auf dem 3. Rang. In der Einzelwertung führt Wilfried Knopke SVgg Eppelheim mit 565 Ringen vor Stefan Stumpe SV Kirchheim mit 558 Ringen,  mit dem 3. Rang muss Jürgen Kneip SVgg Eppelheim mit 552 Ringen vorlieb.

HWB.

 

Zurück