Luftgewehr und Luftpistole KOL-KL 2015 / 2016

Stand nach dem 5. v. 6 Rundenkämpfen

In der Luftgewehrdisziplin der Kreisoberliga ist der Sieg der Runde 2015/16 der Schützengilde Heidelberg nicht mehr zu nehmen. Der Schützenkreis gratuliert zum Gewinn der KOL und wünscht bei der Relegation viel Erfolg. Möge die Gilde mit dem Aufstieg belohnt werden. Noch nicht ganz klar ist der Kampf um Platz zwei. Leichter Favorit bleibt SVgg Eppelheim , aber SV Dossenheim 2  liegt auf der Lauer und möchte auch noch ein Stückchen nach oben. Mit dem letzten Platz muss wohl SG Tell Heidelberg vorlieb nehmen. In der Ringeinzelwertung führt relativ klar Sonja Dannenberg SGi Heidelberg mit 1.894 Ringen vor Thomas Kowalski SG Tell Heidelberg mit 1.868 Ringen, auf dem 3. Rang reiht sich Thomas Bernert SGi Heidelberg mit 1.845 Ringen ein. In der kreisüberschreitenden Kreisliga A darf man der SGi Ketsch zum Ligasieg gratulieren. Ohne einen einzigen Einzelpunktverlust war die Angelegenheit eine Durchmarschdemonstration.  Dahinter balgen sich noch SG Ziegelhausen und SVgg Eppelheim 2 um den 2. Platz. Dem SV Heidelberg 1490 bleibt wohl am Rundenende nur der letzte Platz. Auch die Ringeinzelwertung ist fest in Ketscher Hand. Auf dem 1. Rang Dominik Schmidt mit 1.900 Ringen, der 2. Platz gehört Nadine Offenbach mit 1.876 Ringen, auf Rang 3 befindet sich Jochen Schiller mit 1.815 Ringen. Alle drei Schützen und Schützin kommen von der SGi Ketsch.

Die Kreisoberliga der Luftpistolensparte wird von der Schützengilde Heidelberg 1 beherrscht. Auch hier gratuliert der Schützenkreis zum Gesamtsieg in der KOL und wünscht viel Erfolg in der Relegation. Möge die Gilde aufsteigen. Im Kampf um den 2. Rang hat sich die SG Wieblingen 2 durchgesetzt. SV Dossenheim und SG Rohrbach werden wohl einen Intensivkampf um den letzten Tabellenplatz führen. In der Ringeinzelwertung führt relativ klar mit 1.824 Ringen Dirk Schöder SGi Heidelberg, den Rang zwei erzielte sich Meike Winkler SG Rohrbach mit 1.797 Ringen. Den 3. Platz hält vorläufig Christian Arnold mit 1.786 Ringen SG Wieblingen fest. In der Kreisliga A kann man einen Ligagewinner noch nicht ausmachen. Sicher hat die SVgg Handschuhsheim die beste Ausgangslage und somit  die Favoritenrolle inne. Die letzte Runde im Januar  dürfte aber auch für SV Kirchheim, SVgg Eppelheim 1 und SGi Heidelberg 2 zum echten Finale werden. In der Kreisliga B führt sehr souverän die SGi Heidelberg 3 die Tabelle an und ist uneinholbar.  SG Ziegelhausen, KKS Alt Heidelberg und SVgg Eppelheim 2 suchen noch ihre Positionen. Die Beste Chancen auf Rang 2 hat allerdings SG Ziegelhausen. In der Ringeinzelwertung der Kreisligen A+B führt Alexander Best SVgg Eppelheim mit 1.758 Ringen vor Katharina Hüllen SGi Heidelberg mit 1.746 Ringen. Der leicht abgeschlagene Drittplatzierte ist Manfred Riehl ebenfalls von der SGi Heidelberg von mit 1.716 Ringen.

Tabellenstände sieht man auch im Rundenkampf Management System (RMS)     HWB.

Zurück