Start in die Saison 2015/16 bei den Großkaliberschützen

Thomas Pecoroni hat mit 384 Ringen schon mal eine Duftmarke gesetzt

.........Thomas Pecoroni SG Rohrbach und Thomas Weise KKS Alt Heidelberg beherrscht, wobei Pecoroni mit 4:2 die Nase vorne hatte. Nun, mit Beginn der neuen Runde hat der Rohrbacher eine super Leistung auf den Stand gebracht, da konnten sich die weiteren Schützen nur die Augen reiben und er steht zurecht auf dem 1. Rang der Einzelwertung. Ich behaupte, dass der Sieger 2016 nur unter den Schützen Thomas Weise KKS Alt Heidelberg, Alexander Best SVgg Eppelheim, Sascha Henny SG Rohrbach und dem schon erwähnten Tabellenführer hervor gehen wird. Mit Lutz Fießer, Ronald Berger und Thomas Kreichgauer, alle von der SVgg Eppelheim, sind drei Schützen mit aussichtsreichen Außenseiterchancen. In einem Wettbüro würde ich aber kein privates Geld für Sieg auf einen dieser Herren setzen. Schon im 15. Jahrhundert gab es in Rohrbach einen Schützen mit übernatürlicher Treffsicherheit, namens Punker. Scheinbar ist diese Schussgenauigkeit auch 585 Jahre später noch bei der Rohrbacher Schützengesellschaft vorhanden. Denn nicht nur Thomas Pecoroni hat sich bestens präsentiert, nein, auch die SG Rohrbach 1 steht mit 1.113 Ringen in der Mannschaftswertung auf dem ersten Rang. Dahinter befindet sich SVgg Eppelheim 2 mit 1.090 Ringen und auf dem dritten Rang hat sich SVgg Eppelheim 1 mit 1.072 Ringen ein- gerichtet. Zum Rundenbeginn haben 35 Schützinnen und Schützen aus 7 verschiedenen Kreisvereinen, darunter 2 Damen, teilgenommen.                                            HWB.

Zurück